Fachschule für Landwirtschaft Bruchsal

Wirtschafter/in für Landwirtschaft

Fachschulausbildung mit dem Abschluss "Staatlich geprüfte/-r Wirtschafter/-in für Landwirtschaft", Vorbereitung auf die Prüfung Landwirtschaftsmeister/-in

Das Bildungsangebot dient der Fortbildung im Beruf „Landwirt“ und bereitet gleichzeitig auf die Meisterprüfung vor. Der Kurs beginnt im November und erstreckt sich berufsbegleitend über zweieinhalb Jahre in Teilzeit. Fortbildungsinhalte sind die berufsbegleitende Vertiefung in den Fächern „Artgerechte Tierhaltung“, „Umweltschonende und nachhaltige Pflanzenproduktion“, „Unternehmensführung“ mit Agrarpolitik, Markt und Marketing, Recht, Steuern und Versicherungen sowie „Grundlagen der Kommunikation und Mitarbeiterführung“. 

Neuer Kurs startet im November 2021, jetzt anmelden!

pdf Formular Anmeldung Fachschule Landwirtschaft 2021-24



Online-Informationsveranstaltung am Montag, 31. Mai um 17:00 Uhr 

Wir laden Sie herzlich zu unserer Informationsveranstaltung ein, bei der wir die Ziele sowie den zeitlichen und inhaltlichen Ablauf der Fachschule darstellen und gerne Ihre Fragen beantworten. 
Bei Interesse bitten wir um Anmeldung bis zum 27. Mai per E-Mail an landwirtschaftsamt@landratsamt-karlsruhe.de. Die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung per E-Mail.

Verlauf, Inhalte und Schwerpunkte des Unterrichts:

Einblicke in den Schulalltag an der Fachschule Bruchsal:

Abschlussklasse 2019:

Abschlussklasse Wirtschafter 2019
Abschlussklasse Wirtschafter 2019

Abschlussklasse 2017:

Abschlussklasse Wirtschafter 2017
Abschlussklasse Wirtschafter 2017



Weitere Informationen zu den Fachschulen Baden-Württembergs finden Sie im Infodienst.

Weiterbildungsangebote 'Fachkraft für Landwirtschaft' und 'Fachkraft für Weinbau und Oenologie' an der Fachschule für Landwirtschaft in Bruchsal

Die Fachschule für Landwirtschaft in Bruchsal bietet aktuell zwei Weiterbildungen an: Landwirte bzw. Winzer im Nebenerwerb können sich über einen Zeitraum von zwei Jahren als „Staatlich geprüfte Fachkraft für Landwirtschaft“ bzw. „Staatlich geprüfte Fachkraft für Weinbau und Oenologie“ zertifizieren. Das Landwirtschaftsamt im Landratsamt Karlsruhe, die Fachschule für Landwirtschaft sowie das Regierungspräsidium Karlsruhe setzen mit diesem Angebot die Bildungsoffensive der letzten Jahre fort.
Kenntnisse der Produktionstechnik, der Ökonomie und der Vermarktung entscheiden in landwirtschaftlichen und weinbaulichen Nebenerwerbsbetrieben über den wirtschaftlichen Erfolg und damit über die weitere Existenz des oftmals über Generationen im Familienbesitz befindlichen Betriebs. Künftige Betriebsleiter, die eine außerlandwirtschaftliche Erstausbildung erfolgreich beendet haben und den Betrieb im Nebenerwerb qualifiziert und nachhaltig weiterführen wollen, erhalten während des 450stündigen Unterrichts das notwendige Grundwissen. Fachkenntnisse und praktische Kompetenzen in der Pflanzenproduktion mit Tierhaltung bzw. in der weinbaulichen Produktionstechnik mit Kellerwirtschaft, in Ökonomie, Umweltschutz, Ökologie, Fachrecht, Agrarpolitik  und Marketing helfen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, ihren Betrieb zu optimieren. Voraussetzung für die Teilnahme am Bildungsangebot ist eine hinreichende Mitarbeit oder selbstständige Bewirtschaftung einer Mindestfläche. Die weinbaulich bewirtschaftete Mindestfläche beträgt 0,50 ha, die landwirtschaftlich bewirtschaftete Mindestfläche liegt bei 8,00 ha. 

Weiterbildung für Winzer im Nebenerwerb
Aktueller Kurs: 2019-2021

Weiterbildung für Landwirte im Nebenerwerb
Aktueller Kurs: 2020-2022

Infoblatt

Lehrplanauszug

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung